Warum ein Systembaukasten für Fahrerlose Transportsysteme (FTS) ?

 

Darstellung von Legobausteinen. Keyvisual für den Beitrag Systembaukasten für Fahrerlose Transportsysteme.Vom Kinderzimmer kennen wir diverse Baukästen. Kinderleicht soll das Bauen damit sein! Stecken, Klipsen, Schieben und fertig ist das Traumschloss. Der Baukasten soll Raum für Kreativität geben – das Traumschloss soll genauso gebaut werden können wie das Raumschiff. Bezahlbar muss der Baukasten trotzdem sein: Mama und Papa können schließlich nicht tonnenweise Legosteine kaufen. Also muss die Anzahl der Komponenten begrenzt werden. Und die Schnittstellen müssen modular aufgebaut sein, nur so können alle Teile miteinander kombiniert werden, denn ist das Traumschloss nicht mehr angesagt, wird es zerlegt und zu einem Spaceshuttle – so sieht er aus der perfekte Baukasten.

DONKEYmotion ist DER Systembaukasten für Transportlösungen (FTS)

Oft zitiert und tatsächlich wahr: Produktlebenszyklen werden kürzer, die Variantenvielfalt größer, die Wirtschaftswelt dynamischer und unsicherer. Wer braucht da noch starre Lösungen die jede Investition zum Glücksspiel machen? Die Investition in den FTS-Systembaukasten von DONKEYmotion lohnt sich langfristig, denn zu bewegen gibt es immer etwas und der DONKEYmotion FTS-Systembaukasten bewegt immer dieses Etwas: heute Motorblöcke, morgen Kurbelwellen.


Hochqualifiziertes Fachpersonal ist rar und teuer. Wäre es da nicht schön, wenn der/die Fertigungsmitarbeiter-/in, Lagermitarbeiter-/in, Ladenbauer-/in oder Bühnentechniker-/in selbst Hand anlegen könnten? Sie wissen schon: „Stecken, Klipsen, Schieben und fertig ist das Traumschloss.”


So funktioniert der FTS-Systembaukasten von DONKEYmotion. In Japan nennt man das Low-Cost-Intelligent-Automatisation. Einfache, effektive und flexible Automatisierungssysteme, die von den Mitarbeitern vor-Ort beherrscht werden.


Wie geht das bei einem hightech (FTS-) Transportsystem?


Alle Komponenten sind vorkonfiguriert, die passenden Kabelsätze werden mitgeliefert und die Steckverbinder sind nach dem Poka-Yoke-Prinzip gestaltet -> falsch Stecken geht nicht.

Entscheidend für den Plug-and-play-Systembaukasten ist das Mecanum-Prinzip: Komplizierte Planungen des Fahr- und Rangierwegs oder Überlegungen zur Kippstabilität entfallen. Möglich macht das der flächenbewegliche Mecanum-Antrieb ohne Wendekreis, mit der Möglichkeit überall seitlich einzuparken und der Fähigkeit diagonal zu fahren. Expertenwissen für die Gestaltung entsprechender Lösungen braucht man daher nicht.


Der ideale FTS-Systembaukasten? Na klar, testen Sie ihn selbst!
  

Spannende und anregende Anwendungen unseres FTS-Systembaukastens finden Sie hier!

KONTAKT
Stöckmatten 13, 79224 Umkirch, Deutschland
Phone: +49 (0)7665 - 5 02 55-0